Connection: close

Artikel zum Thema: Gaststätte

Geplante neue einheitliche Branchenpauschalierung für Gewinne und Vorsteuern ab 2005

Juni 2004

Anstelle der bestehenden Branchenpauschalierungen für Gaststätten, Lebensmittelhandel, Drogisten, Handelsvertreter, Künstler/Schriftsteller und Sportler ist eine einheitliche Branchenpauschalierung geplant, welche folgende Nachteile hat:

:: Basis der pauschalierten Gewinne und Vorsteuern für die Jahre 2005 bis 2008 sind die Durchschnittswerte der Jahre 2001 bis 2003.

:: Diese Durchschnittswerte erhöhen sich um je 5 % pro Jahr.
Der Durchschnittsgewinn darf aber € 15.000,- p.a. nicht unterschreiten.

:: Die tatsächlichen Einnahmen dürfen den Durchschnittswert der Jahre 2001 bis 2003 wie folgt nicht übersteigen:

2005 um nicht mehr als 25 %
2006 um nicht mehr als 50 %
2007 um nicht mehr als 75 %
2008 um nicht mehr als 100 %

Zu kritisieren sind insbesondere die Umstände, dass der Fiskus zumindest von einer jährlichen Einkommenssteigerung um je 5 % ausgeht und alle Branchen über einen Leisten schert, was der Erfahrung des täglichen Lebens grob widerspricht.

Bild: © Eisenhans - Fotolia